Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Echoverleihung für die Musikalischen Grundschulen

 

Die Evangelische Grundschule Steglitz gehört seit 2009 zur ersten Staffel des von der Bertelmann-Stiftung gesponserten Berliner Projekts

Musikalische Grundschule Berlin“.

 

Mittelpunkt dieses pädagogischen Projekts beinhaltet zum einen „mehr Musik in mehr Fächern“, als auch das liebevolle Heranführen an das Erlebnis „Rhythmik und Melodik“ - eingefügt in Lernstrategien und Bewegungsabläufe, sowohl zur emotional-motivativen Lernbereitschaft und zur kognitiver Förderung des Leistungsniveaus, als auch zur Stärkung des Selbstwertgefühl, der Ausdrucks- und Konzentrationsfähigkeit und der bewussten Wahrnehmung der Ruhe- und Stillephasen.

Ob es das fröhliche Morgenlied, ein ritualisiertes Klatschspiel zum Tagesausklang, die rhythmisch memorierende Festigung mathematischer Aufgabenstellungen oder verschiedene Tanz- und Bewegungsspiele inmitten des Tagesgeschehens sind, wir Lehrer, Erzieher, Schülerinnen und Schüler profitieren im Besonderen - inzwischen bereits nachhaltig - von den vielen kreativen Ideen und Möglichkeiten eines musikalisch strukturierten Schulalltages.

2013 wurde nun diesem Projekt „Musikalische Grundschule“

einer der höchsten Klassikpreise verliehen: der Echo,

die „Nachwuchsförderung im besonderen Engagement“ betreffend.

Eva Maria Wolf, Januar 2014

Die Evangelische Schule Steglitz – eine musikalische Grundschule im Aufbau

Das Kollegium der Evangelischen Schule Steglitz nimmt seit dem Sommer 2009 mit
wachsendem Interesse und gegenseitiger Hilfestellung und Unterstützung am Projekt
„Musikalische Grundschule Berlin im Aufbau“, das von der Bertelsmannstiftung und der
Senatsschulverwaltung im besonderen Maße unterstützt wird, teil.


„Musik durchzieht unseren Körper und die Seele.“

Ob es das fröhliche Morgenlied, ein rhythmisches Klatschspiel zum Tagesausklang oder verschiedene Tanz- und Bewegungsspiele inmitten des Tagesgeschehens sind – die Kinder, wir Lehrer und Erzieher spüren die Gemeinschaft, das Miteinander, gegenseitige
Akzeptanz und Wohlbefinden. Nicht die musikalische Einzelleistung steht im Vordergrund, sondern das gemeinsame Singen und Musizieren, verschiedene u.a. durch rhythmisches Sprechen unterstützte Lerninhalte, kleine musikalische Sprachspiele und vor allem die vielseitige Koordination unterschiedlicher Bewegungselemente.
Durch das in den Schulvormittag und auch in den Hortnachmittag integrierte weitläufige AGAngebot haben die Schüler zusätzlich die Möglichkeit ihre besonderen Fähigkeiten zu
entdecken und auszubauen und ihre kreativen Potentiale auszuschöpfen. Hierbei geht es nicht um „schulische Leistungen“, sondern soziale Kompetenzentwicklung, Motivation auf einem breiten Niveau, Unterstützung verschiedener Förderschwerpunkte und der Steigerung der Konzentrationsfähigkeit und der gesamten Lernatmosphäre in unserer Schule.


Bisherige „musikalische“ AG- und Projektangebote:

  • Erweiterungen und Erfolge durch das Projekt „Musikalische Grundschule“
  • Arbeitsgemeinschaften in den Bereichen Musik, Sport und Kunst
  • Ausweitung des AG-Bereichs – integriert in den rhythmisierten Vormittag(Lehrer, Erzieher und Eltern)
  • Chor-AGs für die Klassen 1-3 / großer Schulchor, ab Klasse 3
  • Theater- und Musical-AG ab Klasse 3
  • Kunst-, Theater- und Musik-AGs im Nachmittagsbereich (Hort)
  • Instrumental-AG für die Klassen 1-3 / große Instrumental-AG, ab Klasse 4
  • Schulorchester am Nachmittag
  • Wöchentliche Andachten in der Schule – Andachtsliederbuch
  • Mitgestaltung verschiedener Festgottesdienste u.a. im Dom / regelmäßige Mitgestaltung der Gemeindegottesdienst am Bußtag und am Reformationstag
  • Schulkonzerte unter Mitwirkung des Abonnentenorchesters des DSO und des Blechbläserensembles „Symphonic Brass Berlin“
  • Musik- und Theateraufführungen zur Einschulung, bei Klassen- und Schulfesten, Jahresabschlussgottesdienste, Advent und Weihnachten, Flursingen in der Weihnachtszeit
  • gemeinsames Frühlingskonzert, am 12. Mai 2011 =>Schule, Hort und Musikschule
  • Kindermusicals in Zusammenarbeit mit dem Kinderchor der Matthäusgemeinde /  Musik-Kunst-Projekte (Bilder einer Ausstellung) mit dem DSO
  • Mitarbeit im Kunst-Musik-Projekt „Wagner für Kinder“ mit Katharina Wagner in Bayreuth (2009 und 2011) /
  • Mitwirkung des Schulchores beim „Berliner Wintermärchen“ im Mercedeshaus am Salzufer unter der Leitung von Anka Sommer und Rüdiger Tratow
  • Mitwirkung beim Familienkonzert der Berliner Philharmoniker am 5.3.2011, „Der Sängerkrieg der Heidehasen“
  • Zusammenarbeit mit der Musikschule Steglitz (Blockflöten- und Gitarrenunterricht) /
  • interne Schulkonzerte mit Andreas Peer Kähler
  • regelmäßige Besuche des „Theater Morgenstern“
  • Opernprojekte in Zusammenarbeit mit „Klassik is cool“ und Frau Mirow-Hussla

Eva Wolf, Februar 2011

Musik durchzieht unseren Körper und die Seele


Ob es das fröhliche Morgenlied, ein rhythmisches Klatschspiel zum Tagesausklang oder verschiedene Tanz- und Bewegungsspiele inmitten des Tagesgeschehens sind – die Kinder, wir Lehrer und Erzieher spüren die Gemeinschaft, das Miteinander, gegenseitige Akzeptanz und Wohlbefinden. Nicht die musikalische Einzelleistung steht im Vordergrund, sondern das gemeinsame Singen und Musizieren, verschiedene u.a. durch rhythmisches Sprechen unterstützte Lerninhalte, kleine musikalische Sprachspiele und vor allem die vielseitige Koordination unterschiedlicher Bewegungselemente.


Durch das in den Schulvormittag und auch in den Hortnachmittag integrierte weitläufige AG-Angebot haben die Schüler zusätzlich die Möglichkeit ihre besonderen Fähigkeiten zu entdecken und auszubauen und ihre kreativen Potentiale auszuschöpfen. Hierbei geht es nicht um „schulische Leistungen“, sondern soziale Kompetenzentwicklung, Motivation auf einem breiten Niveau, Unterstützung verschiedener Förderschwerpunkte und der Steigerung der Konzentrationsfähigkeit und der gesamten Lernatmosphäre in unserer Schule. Durch die Kooperation mit der Musikschule können die Kinder auch am Blockflöten- und Gitarrenunterricht teilzunehmen.


Die Mitgestaltung unserer Morgenandachten ist für jede Klassengemeinschaft ein besonderes Erlebnis. Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen setzen sich jeweils mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zu einem Themenschwerpunkt - Glaubensfragen oder das Kirchenjahr im Allgemeinen betreffend – zusammen, um eine Morgenandacht vorzubereiten. Durch Theaterstücke, kleine Anspiele oder Darstellung ausgewählter Spielszenen, die gemeinschaftlich-musikalische Umrahmung und die Verantwortung für eine Schulandacht werden Selbstbewusstsein und sensible Wahrnehmung im Einzelnen, sowie Gemeinschafts- und Teamgeist im Ganzen gestärkt und durchlebt – ein besonderes Erlebnis.


Musikabende, Frühlings- und Herbstkonzerte, das traditionelle weihnachtliche Flursingen, Theateraufführungen, die besondere Vorbereitung der Einschulungsfeiern und viele „Außenaktivitäten“ wie z.B. die zweimalige Mitwirkung bei den Kinder-Musikfestspielen in Bayreuth in Zusammenarbeit mit Katharina Wagner, die Mitgestaltung des Familienkonzerts der Berliner Philharmoniker „Der Sängerkrieg der Heidehasen“, das Kunst-Musikprojekt „Bilder einer Ausstellung“ mit dem DSO oder die Mitgestaltung des ersten Volkslieder-Mitsingkonzertes am 25.8.2013 im Kammermusiksaal bereichern den Erfahrungsschatz und die Erlebniswelt der Kinderherzen im besonderen und prägen somit auch ihre gesamte Schulzeit.