Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Die Klasse 4b besucht das Hospiz Schöneberg-Steglitz

Im Rahmen des Religionsunterrichts sprach Frau Hartwich mit den Kindern der 4b über das Thema Sterben.  In diesem Zusammenhang erörterten sie die Funktion eines Hospizes und bereiteten den Besuch des Hospiz‘ Schöneberg-Steglitz vor. Dieses unterstützt schwerstkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige mit ambulanter und stationärer Sterbebegleitung.

In der Andacht am 10.05.2010, die Pfarrer Brodt-Zabka vom Diakonischen Werk für die Klassen 4 bis 6 sowie 2a und 3a hielt, stellten zwei Mädchen der Klasse 4b das Hospiz mit einem virtuellen Rundgang vor. Es wurde eine Kollekte für das Hospiz gesammelt; Kinder und Eltern spendeten 206,- EUR. Um kein Geld, sondern ein Sachgeschenk überreichen zu können, wurden auf Wunsch Körperöle beschafft.

 

 
 
 
 

 

 

 

 

 
Am 11. Juni war es dann soweit und die 4b besuchte das Hospiz in der benachbarten Kantstraße nahe der Filandastraße. Die Kinder wurden von der Sozialarbeiterin Frau Lohoff empfangen. Frau Lohoff berichtete über die Arbeit im Hospiz und die "Gäste" des Hauses, über deren besondere Wünsche und Bedürfnisse. Das Hospiz versucht diese Wünsche zu erfüllen, um den Bewohnern eine möglichst angenehme Zeit zu bereiten. Die Kinder hatten die Möglichkeit eigene Erfahrungen mit dem Tod zu schildern und Fragen zu stellen. Hierbei erzählte auch Frau Lohoff, dass, wenn ein Gast verstirbt, eine Kerze angezündet und auf den Treppenabsatz gestellt wird. Besonders beeindruckend war, dass jeder neue Gast einen Stein mit seinem Namen bekommt. Verstirbt dieser Gast, wird sein Stein zu den anderen Gedenksteinen auf einen Platz im Garten gelegt. In größeren, regelmäßigen Abständen finden Gedenkfeiern für die Verstorbenen statt. Hieran nehmen Freunde und Verwandte der Verstorbenen sowie das Personal teil.

 

 

 

 

 

 

 


Vor der Besichtigung des Gartens überreichten die Klassensprecher den Korb mit den Ölen. Frau Lohoff freute sich sehr und bedankte sich im Namen des Hospizes.

Mit vielfältigen, tiefen Eindrücken beendete die 4b den Besuch und kehrte zur Schule zurück.

                                                         von Birgit Poppenhagen, Elternvertreterin