Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Ideen, Tipps und Beschäftigungsangebote

 

   Tolle Ideen und Angebote von unserem Team der Ganztagsbetreuung

        ( es kommen regelmäßig neue Ideen für Euch dazu !!! )

                          

Das Schneemann Experiment                

Ich dachte ja immer, Wärme und Salz tun einem Schneemann nicht gut, aber schaut selbst!

Material:
1 Einmachglas/ Marmeladenglas
Grobes Meersalz
Wasser
1 Esslöffel
Papierreste in schwarz und orange
Klebestift

  • Fülle ein sauberes, trockenes Glas fingerbreit mit grobem Meersalz.

  • Gebe einen Esslöffel Wasser mit in das Glas, so dass  das Salz etwas feucht ist, es soll sich nicht auflösen.

 

 

 

 

  • Schneide aus den Papierresten ein Schneemanngesicht und klebe es auf das Glas.

  • Stelle das Glas an einen warmen Ort, z.B. auf die Heizung.

Jetzt heißt es Geduld!

Es dauert ein paar Stunden, bis etwas passiert.

    Lass Dich überraschen!

 

               

         Regentropfen Mobile

Material:

alte Zeitung
Butterbrotpapier
Wachsmalstifte- oder    Jaxonkreidereste
einen großen Anspitzer
Küchenrolle
Bügeleisen
Schere
Nadel und Faden
einen Stock (oder aus Tonpapier  eine Wolke)

               

 

  1. Lege das Zeitungspapier (mehrlagig) auf deinem Tisch aus

  2. Auf das Papier kommt eine Lage Butterbrotpapier

  3. Spitze nun die Wachsreste an und lass die Krümel auf das Butterbrotpapier fallen und verteile sie gleichmäßig.

  4. Lege ein gleichgroßes Stück Butterbrotpapier auf das erste Papier. Darauf kommt noch eine Schicht Küchenpapier, so dass es etwas über die Ränder hinausgeht.

  5. Nun wird das Küchenpapier gebügelt bis das Wachs zwischen dem Butterbrotpapier verlaufen ist. Lass Dir hier von einem Erwachsenen helfen!

  6. Wenn Papier und Wachs abgekühlt sind, Regentropfen ausschneiden.

  7. Die fertigen Regentropfen mit Faden an Stock oder Wolke befestigen.



                       Steine  der  Hoffnung



                 

                     

Liebe Kinder,

bestimmt habt ihr schon von der tollen Aktion gehört, dass Kinder für andere Kinder Steine bemalen. Auch wir wollen vor unserer Schule eine lange Schlange aus vielen bunten Steine liegen haben, um in dieser schwierigen Zeit, der vielen Einschränkungen ein Zeichen der Hoffnung, des Zusammenhalts und des Glaubens zu setzen.

Wir haben in der Notbetreuung schon angefangen. Jetzt fehlen noch ganz viele Steine von euch. Ihr braucht nur einen Stein, etwas Farbe und schon kann es los gehen.

Also nutze das lange Wochendende und leg deinen Stein vor unsere Schule.

 

 

 

                         (Zum Vergrößern aufs Bild klicken)

 

 

 

                       (...aufs Bild klicken)

 

 

                                                         (auf das Bild hier klicken)

 

       BODYPERCUSSION     

       Wir machen Musik mit dem Körper (Teil 1)

https://www.youtube.com/watch?v=i2N5438Im5M&feature=youtu.be

                 (Bitte auf den Link klicken)

 

 Ein Spiel selber machen

              ( auf das Bild klicken zum Vergrößern )

 

  Aus einem Kern ein Apfelbäumchen oder Zitronenbäumchen ziehen

 

  • Ihr schneidet den Lieblingsapfel (die Zitrone) von euch in zwei Hälften und holt die Kerne heraus. Dabei dürft ihr nur die ganzen Kerne verwenden. 

 

                      

 

  • Als nächstes müsst ihr vorsichtig die braune Außenhaut der Kerne mit den Fingernägeln abziehen bis der weiße Innenkern (bei Zitronen der braune ) erscheint.

 

                    

 

  • Dann legt ihr diese Innenkerne in ein feuchtes Zellstofftuch, am besten Küchenrolle, faltet das Tuch über den Kern zusammen, deckt ihn wie ein kleines Paket zu.

 

                   

 

  • Dieses feuchte Paket mit den Kernen legt ihr in eine Plastikbox mit Deckel fest verschlossen und wartet 10 Tage bis 2 Wochen …

 

                     

 

  • Nach 10 Tagen sind die Kerne gekeimt und können vorsichtig in feuchte Erde eingesetzt werden. Ihr müsst die Erde immer feucht halten und wenn ihr einen schönen bemalten Blumentopf oder ein Glas mit farbigen Steinchen und einer dünnen feuchten Erdschicht nehmt, habt ihr gleich ein schönes Geschenk, z. B. für Muttertag.

 

               

 

 

 

 

 

 

     ( Zum Vergrößern - bitte jeweils auf das Bild klicken )

 

Download der Datei ...

  Liebe Kinder,

  Was wäre Ostern ohne bunte Eier und Schokohasen?

  Als ich noch ein Kind war, hat meine Oma die Ostereier immer in ein Zwiebelschalen- und Blaukrautsud gefärbt. Sie hat viel Zeit dafür gebraucht, aber das Ergebnis hat sich gelohnt.

In diese Zeiten fühle ich mich nostalgisch, ich vermisse meine Familie und aus diesen Gründen habe ich mich entschieden, Ostereier ganz traditionell zu färben.

  • Dazu bräuchte ich, rote Zwiebelschalen für bräunliche Eier, Blaukraut für den Blauton
  • Und rote Bete für rosa bis rote Eier. 
  • Aus diese Zutaten 25Minuten lang ein Sud reduzieren , dann die Eier dazugeben und 10 Minuten lang hart kochen. Für eine intensive Farbe nimmt man die Eier aus dem Sud raus, legt sie in ein Gefäß und gießt den abgesiebten Sud drüber, so dass die Eier bedeckt sind. Du kannst sie nun ein paar Stunden lang ziehen lassen.
  • Zum Schluss kannst Du die Eier mit etwas Öl einreiben um einen schönen Glanz zu bekommen.

Ich wünsche euch und euren Familien

Frohe Ostern und einen fleißigen Osterhase!

 

 

 

 

                                         

   Liebe Kinder,

vermisst Ihr Eure Großeltern oder jemand anderenden Ihr jetzt schon länger nicht mehr gesehen habt? Mir, Frau Birkenbach, und meinem Sohn Toni geht es so. Eigentlich waren wir zu Ostern verabredet, aber weil das momentan leider nicht möglich ist, haben wir ein kleines Carepaket gepackt. Wollt Ihr für Eure Großeltern nicht vielleicht auch eins packen?

Dann zeige ich Euch mal unseres:

 

 

Inhalt:

  • ein 6er Eierkarton, gefüllt mit Schokoeiern, Bonbons, bemalten Eiern oder was auch immer eure Großeltern erfreuen würde. Die Hasenohren auf derBox habe ich einfach mit buntem Klebeband geklebt, ebenso die Nase. Alles andere habe ich mit Bleistift draufgemalt. Das Hasenmotiv macht sich übrigens auch auf Osterkarten gut. 

  • Murmelbildereier

    ihr benötigt dafür: Tonpapier oder etwas dickeres Papier, Nadel, Faden, Fingerfarbe oder andere dickflüssige Farbe, einen Karton, in den das Papier passt und natürlich Murmeln.
    Ihr legt das Blatt Papier, in den Karton und klekst Farbe darauf. Dann legt ihr die Murmeln mit in den Karton und schüttelt diese hin und her, kreuz und quer. Wenn euch das Bild gefällt, lasst ihr alles trocknen. Wer beide Seiten gestalten möchte dreht das Papier, nachdem die Farbe getrocknet ist, um beginnt von vorne. Anschließend zeichnet ihr euch Eier 8oder auch andere Formen) auf das bunte Blatt und schneidet diese aus. Faden dran, fertig. Die Eier sind auch schön, wenn ihr sie auf eine Karte klebt und noch einen lieben Gruß schreibt.

  • Cheddarhasen

    150g Cheddarkäse
    250g Weizenmehl
    1Pck. Backpulver
    150g Creme Fraiche
    2 Prisen Salz
    25g TK Kräuter (italienisch)

  • Den Käse reiben, alles verkneten, ca. 2cm dick ausrollen und ausstechen.
  • Die Plätzchen bei 150°C Umluft für ca. 12 Minuten backen.
  • Schreibt auf die Verpackung, dass herzhafte Plätzchen drin sind, sonst ist man sehr überrascht, wenn man reinbeißt.

 

 

  • Zitronenplätzchen

    400g Mehl

    1 gestr. TL Backpulver

    250g Butter

    125g Zucker

    1 Bio-Zitrone

    1 Ei

    200g Puderzucker


Die Zitrone mit heißem Wasser abwaschen, abtrocknen und die Schale abreiben.

Mehl, Backpulver, Butter, Zucker, Zitronenschale und Ei verkneten, ausrollen und ausstechen. Die Plätzchen bei 160°C Umluft ca. 10 Minuten backen. Nach dem Abkühlen 200g Puderzucker mit 3 EL Zitronensaft anrühren. Gebt den Zitronensaft vielleicht nach und nach dazu, damit der Zuckerguss nicht zu flüssig ist.
Unsere „Möhren“, das „Grün“ ist leider abgebrochen, habe ich in einem kleinen Marmeladenglas verpackt.

Vielleicht mal Ihr Oma und Opa noch ein Bild, kocht Marmelade oder backt Muffins, falls ihr das Päckchen nicht schicken, sondern einfach vor der Tür abstellen könnt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Gestalten.

Bleibt gesund

 

 

     

 Osterwiese aus Sprießkornweizen

 

  • Korb oder Übertopf
  • Evtl. Folie
  • Blumenerde

  • Sprießkornweizen (gibt es im Reformhaus) 

 

   Anleitung

  • Den Sprießkornweizen in warmem Wasser über Nacht vorquellen lassen.  
  • Den Übertopf oder Korb (mit Folie auskleiden) mit Blumenerde füllen.
  • Auf der Erde den Sprießkornweizen verteilen, es kann ruhig etwas mehr sein, dann wird das Nest dichter.
  • Zum Schluss noch einmal etwas Erde darüber geben.
  • Täglich mit einer Blumenspritze übersprühen.
  • Nicht zu nass halten.

      Das „Nest“ kann auch aufgegessen werden.

 

 

 

  Mini Rüblikuchen 


Liebe Kinder,

Eigentlich wollte ich jetzt vor Ostern gar nicht mehr backen, dann überkam mich doch der akute Rüblikuchen- Jieper und da ich nicht wirklich viel Zeit darauf verwenden sollte, habe ich mal auf die Schnelle etwas zusammengemixt.

Diese Teilchen sind wirklich in 5 Minuten zusammengerührt, ihr braucht nicht mal den Mixer aus dem Schrank zu nehmen und sie schmecken absolut köstlich, sind Flugzeug, locker und…

Solltet ihr also – so wie ich- akute Rüblikuchen Lust zu verspüren, dann sind diese Mini Teile die perfekte Lösung für Euch!

 


( Rezept für 6 Stück)

  • 70 Fr. Brauner Zucker
  • 100gr. Mehl
  • 100gr. Möhre
  • 60 ml Öl oder 80 gr flüssige Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 gehäufte Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Zimt
  • Abrieb einer ½ Bio Zitrone

Frischkäse Glasur

  • 100gr Puderzucker
  • 80gr sehr weiche Butter
  • 100gr Frischkäse

Backofen auf 180Grad  Ober/ Unterstütze oder 160 Grad Umluft vorheizen.

Karotten fein raspeln. In einer Schüssel Ei und Zucker cremig rühren.  Öl oder flüssige Butter da zufügen ,dann die trockene Zutaten dazu geben und so verrühren dass gerade eben ein homogene Teig entsteht.

In die Förmchen füllen und 25 Minuten backen.

Auf einem Gitter auskühlen lassen und anschließend aus der Förmchen nehmen.

Butter mit den Puderzucker schaumig schlagen und die Frischkäse dazu geben.

Auf die abgekühlten Küchlein verteilen und gleich servieren.

Ihr könnt es auch mit kleingehackte Nüsse bestreuen